C32-21 „Grünland“, an unsere Freunde von Iceploration e.V.

Ruppert ist am Morgen vorgelaufen, um den weiteren Weg und die Gegend zu erkunden. Zieht sich alles länger als gedacht. Es ist sehr steil und das müssen wir alles 3-5 Mal hoch und runter. Haben entschieden, das Boot nochmal zu verschieben. Werden jetzt am Montag abgeholt. Danke an Nikoline, die das alles für uns organisiert.  

Wir haben einen wunderschönen Platz an einem See für unser Camp gefunden. Es wird immer grüner.. Beobachten ein verliebtes Kanadagänsepaar direkt vor der Zelttür. Laufen barfuß über Flechten und Moose. Haben unsere Füße gebadet. Zum Glück geht hier ein leichter Wind, der die Moskitos in Schach hält. Auf dem Weg haben wir immer wieder einen tollen Blick auf den Eqi-Gletscher, der 80km von Ilulissat entfernt in einen Fjord mündet. Das Schöne beim Hin- und Herlaufen ist, dass man die Umgebung von allen Seiten sehen kann. Bevor wir die letzten 700m bis zum Meer in Angriff nehmen, müssen wir noch einmal  die letzte Etappe zurücklaufen, um die letzten Gepäckstücke zu holen. Sehen nochmal das Inlandeis. 

Wir haben schon ein paar Mückenstiche. Die letzten weißen Schneeflecken an den Nordhängen kämpfen gegen die Mitternachtsonne an und die Schneehühner fangen langsam an, sich von weiß in braun zu verfärben. 

Aktueller Standort: https://share.garmin.com/Heimexpedition2021

Foto credits: Expedition Spurensuche 2020, https://iceploration.wordpress.com

Kategorien:

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.