C31-21 „Frühlingserwachen“, Barbara Stüber gewidmet

Kommen nur mäßig vorwärts, kriegen aber dafür umso mehr von der Natur um uns herum mit: Raupen, Marienkäfer, Blumen, zwitschernde Vögel, Zwergbäume (1cm hoch). 

Die Schneehühner lachen uns gefühlt aus, wenn sie an uns vorbeifliegen. Von dem letzten Camp auf dem Eis, sind wir nach zwei Tagen Gepäck schleppen 3,2km entfernt. Sind die Strecke aber fünf Mal gelaufen, um unsere Sachen alle zu transportieren. Bis zum Meer sind es nochmal 3,1km. Es kommt uns alles sehr langsam vor. Von der Eismitte haben wir 420km in sechs Tagen geschafft – jetzt brauchen wir für 6km vier Tage. Mühen uns sehr ab. Die Landschaft macht alles wert: plätschernde Bäche, nasses Moos und moorige Umgebung. Hanna hat nasse Füße. Unsere schweren Taschen verwenden wir als Heringe am Zelt. Können immer noch gut lachen, besonders wenn wir Schokolade gegessen haben. 🙂

Aktueller Standort: https://share.garmin.com/Heimexpedition2021

Foto credits: Expedition Spurensuche 2020, https://iceploration.wordpress.com

Kategorien:

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.