C11-21 „Labyrinth“, Dennis und Lisa Lücke gewidmet

Liebe Grüße nach Kanada zu Dennis und Lisa!

Heute war seit langem der anstrengendste Tag. In der Nacht hatte es -29°C, untertags ist es windig mit Sonnenschein. Wir bewegen uns weiter im Zickzackkurs durch die Sastrugis auf 2160m. Je höher wir kommen und je weiter wir in das Inlandeis vordringen, desto kälter wird es. Der Schnee ist so fest und vom Wind hartgepresst, dass das Messrohr brüchig wird. Wir haben es gekürzt und hoffen so weitermachen zu können. 

Man denk es wäre einfach hier auf der Fläche einen Schlafplatz zu finden, aber wir müssen jeden Abend in diesem Meer aus Sastrugiwellen einen geeigneten Platz finden.

Die Bedingungen fordern uns was ab. Wir haben leichte Blessuren, Überlastungserscheinungen und es zwickt hier und da. Jeden Tag werden die Schlitten insgesamt 3kg leichter. 

Zur Körperhygiene: wir können uns noch ganz gut riechen mit Zahnbürsten, Schnee und Deo 🙂

Zu unserem Tagesablauf: morgens um 6 Uhr klingelt der Wecker. Dann schmelzen wir 15l Wasser aus Schnee. Wir laufen jeden Tag zehn Stunden von 8:30-18:30Uhr nach Kilometerabschnitten – 2km, 3km, 4km je nach Tagesverfassung und -zeit. Wir machen vier Pausen am Tag, je 30 Minuten mit Hinsetzen, Biwaksack oder Sonnenbank :). Mit Messung ist es eine Stunde Pause. Wenn wir unsere Etappe beenden haben, verstreichen von Campsuche bis Schlafen zwei Stunden. Wir sind recht routiniert. 

Nach diesem anstrengenden Tag heute, haben wir uns sehr auf das Abendessen mit Stefan Jehmüller gefreut! Vielen Dank dafür! 

Wir möchten uns an dieser Stelle auch noch einmal bei unseren Arbeitgebern und KollegInnen bedanken, die uns diese Reise auf die unterschiedlichen Weisen möglich gemacht haben!

Danke für die vielen Grüße und Gedanken aus der Heimat, die uns bisher weitergeleitet wurden – eure Unterstützung ist unser Motor.

Aktueller Standort: https://share.garmin.com/Heimexpedition2021

Foto credits: Expedition Spurensuche 2020, https://iceploration.wordpress.com

Kategorien:

3 Antworten

  1. Stefan Jehmüller sagt:

    Hallo Ihr Drei!
    Es ist immer sehr interessant Eure Beiträge zu lesen.
    Ich hoffe wenigstens das Essen hat Euch heute geschmeckt.
    Bleibt gesund und fit, damit wir uns nach Eurer Tour wieder sehen.
    Franzi sag dem Ruppert er soll nicht so jammern 😉
    Viele Grüße aus Langerringen

    • Lisa sagt:

      Ihr Lieben!
      Wir finden es so mega geil, dass ihr uns auf diese Weise an eurem Abenteuer Teil haben lasst.
      Wenn wir das nächste mal über Grönland fliegen werden wir ganz genau nach euren Spuren im Schnee Ausschau halten 😉
      Macht weiter so wie bisher, bleibt stark und kommt gesund wieder.
      Wir verfolgen eure Berichte jeden Tag und fiebern mit.
      Alles erdenklich Liebe und Gute aus Kanada.
      Lisa & Dennis

  2. Hallo an Euch,

    muss schon sagen , echt spannend !
    Da kann man nur den Hut ziehen, was Ihr euch da vorgenommen habt.
    Zum Glück ist bei Euch ein wirklich guter Osteopathe zur Unterstützung dabei, das lässt uns ruhiger schlafen.
    Wünschen Euch alles Gute und liebe Grüße
    Sabine und Ernst mit Kinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.